Home Kontakt Impressum Passwort Feedback Mailing-List Horoskopanalysen FAQs 1.Haus 2.Haus 3.Haus 4.Haus 5.Haus 6.Haus 7.Haus 8.Haus 9.Haus 10.Haus 11.Haus 12.Haus
 

Die Adresse für seriöse
Astrologie

Astrologie-in-Berlin

 
Beginnen Sie mit dem 1.Haus !  

Sie befinden sich im 3. Haus !
Die astrologische Zeitqualität immer am 1. des aktuellen Monats hier

Allen Leserinnen und Lesern ein gesundes und glückliches, neues Jahr!

 
3. Haus, Tierkreiszeichen Zwillinge, Planet Merkur
Im dritten Haus geht es um die Welt der Sprache, um Kommunikation, um Information und die Fähigkeit zu lernen und Wissen weiterzugeben. Auch das nächste Umfeld eines Menschen oder eines Projektes, regional oder geistig gesehen, kann anhand des dritten Hauses näher beleuchtet werden.
 
Zum dritten Haus gehört deshalb alles, was mit einem alltäglichen Informationsaustausch zu tun hat. Wie kann ich jemanden schriftlich oder telefonisch erreichen? Sie finden hier deshalb  Telefon- Nummer sowie die E-Mailadresse von Astrologie-in-Berlin und Mona Riegger.
 
Natürlich informieren wir Sie im dritten Haus auch über Interessantes, wie z.B. Vorträge, an denen Sie spontan teilnehmen können oder über Lesenswertes, wie "Guten Zeiten-Schlechte Zeiten - astrologisch" von Mona Riegger, das monatlich als Print im Magazin SEIN erscheint.
 
 
   Neuestes Buch!
 
 
 
 
    Handbuch der modernen Stundenastrologie
    Fragen, Begegnungen, günstige Termine
   Autorin: Mona Riegger, Chiron Verlag, 2009
     Bestellmöglichkeit hier: Handbuch
 
   IN MEMORIAM      Beate Metz  (20.11.1959-10.8.2009)
    Sanfte Rebellin und Hüterin weiblicher Weisheit. Ihre Pallas-Merkur-Jupiter-Energie
   brachte dieses Buch mit auf den Weg.
 


Überblick für den Monat März 2019

Der März beginnt mit Narrentreiben, doch dieses Jahr ist an Aschermittwoch nicht alles vorbei. Genau dann beginnt nämlich eine Neumondphase, die astrologisch wie geschaffen ist, um weitere vier Wochen verrückt zu spielen oder sich einen Therapeuten zu suchen...

Der Fische-Neumond vom 6.3. steht in ziemlich exakter Konjunktion zu Neptun. Auch Phasenherrscher Merkur steht noch in den Fischen, weil er – sehr kurz vor seinem Wechsel ins Zeichen Widder – am 5.3. rückläufig wird. Ob rückwärts oder vorwärts, noch weitere sechs Wochen (bis 17.4.) durch sein Exil-Zeichen Fische zu taumeln, macht Merkur keine Freude. Was er symbolisiert (z. B. Kommunikation, Medien, Verträge, Verkehrswesen) kann hierdurch störanfälliger sein oder gar fehlerhaft, fake-verdächtig bis schlichtweg unsinnig.

Neptun steht für Chaos, everywhere! Bei soviel Fische/Neptun-Betonung in einem Neumondhoroskop dürfte bis 5.4. wenig geordnet oder nach Plan ablaufen. Bestes Beispiel hierfür: der Brexit! Großbritanniens geplantes EU-Austrittsdatum (29.3.) fällt – wen wundert's? - ausgerechnet in diese Chaos-Phase.

Wer sonst noch unter dieser Zeitqualität etwas auf den Weg bringen muss, sollte stets mit einplanen, dass es nicht klappt oder zumindest nicht zur geplanten Zeit. Vorübergehend stressfrei ist unter Neptun-Einfluss meist nur das Verschieben auf später! Was sich nämlich nicht sowieso schnell wieder in Wohlgefallen auflöst oder sich als „heiße Luft“ bzw. Luftnummer entpuppt, kann zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit klarerem Blick, in Angriff genommen werden.

Da der Neumond diesmal im 7. Haus steht, dürfte reichlich Neptunisches auch von außen kommen. Wenn ein personifizierter Neptun an der Tür klingelt, könnte er lediglich um eine milde Gabe für ein Hilfsprojekt bitten wollen. Das wäre die positive Seite Neptuns. Genauso gut könnte aber auch ein falscher Polizist, Handwerker oder Heizungsableser ans Ersparte wollen. Die Gefahr, einem Betrüger auf den Leim zu gehen, ist derzeit jedenfalls deutlich erhöht.

Dies gilt in besonderem Maße auch für Partnersuchende, denn das 7. Haus ist das Haus der Partnerschaft. Neptun in 7 symbolisiert den Traumpartner oder die Traumpartnerin. In dieser Neumondphase ist er oder sie vielleicht zum Greifen nah, aber Neptun-Träume sind Schäume, Seifenblasen, die allzu schnell platzen.

Mit Vorsicht und einer gesunden Portion Skepsis, wenn etwas allzu schön klingt oder aussieht, kann man aber trotzdem gut durch diese „verrückte“ Zeitqualität kommen. Neptunische Zeiten können einen auch zum Staunen bringen, verzaubern, meditative Stimmungen erzeugen, Hilfsbereitschaft fördern und Gemeinschaftssinn entstehen lassen. Es kann sich etwas in Nichts auflösen, was vorher Angst machte oder sich etwas zeigen, das man noch nie zuvor gesehen hat, obwohl es schon immer da war. Hierzu braucht es keine berauschenden Substanzen, obwohl Drogen und Gifte ebenfalls von Neptun symbolisiert werden. Wer schon einmal unsterblich verliebt war, kennt den Zustand, sich „wie auf Droge“ zu fühlen, ohne es zu sein.

Das Thema Sucht ist untrennbar mit Neptun/Fische verbunden. Wer ein Problem damit hat, sei es persönlich oder in der Partnerschaft/Familie, kann diese Zeitqualität nutzen, um heilsamere Wege einzuschlagen. An Aschermittwoch beginnt die christliche Fastenzeit. Heutzutage kann man auch - ohne religiöse Motive - auf mannigfaltige Art fasten: Internet-Fasten, Smartphone-Fasten, auch "Digital Detox" genannt, oder der Verzicht auf Süßigkeiten, Nikotin, Drogen, Alkohol, Fleisch, etc. Alles, wovon man glaubt abhängig zu sein, bietet sich für einen temporären Entzug an - zumindest bis zum nächsten Neumond am 5.4.

Chiron, der Heiler im Tierkreis, steht in Konjunktion zum Phasenherrscher Merkur und zeigt damit an, dass die Zeit reif ist, nicht nur einen inneren oder äußeren Heiler zu finden, sondern auch tatsächlich heiler zu werden.

„Heilung bedeutet, dass der Mensch erfährt, was ihn trägt, wenn alles andere aufhört, ihn zu tragen“. Wolfram v. Eschenbach (ca. 1170-1220), Dichter u. Epiker

Ergänzungen zum Text finden Sie hier: Sternwelten

Gute Zeiten, schlechte Zeiten - astroLOGISCH - März

Vollmond Waage/Widder – exakt am 21.3. um 2:43 Uhr

Venus Quadrat Uranus – exakt am 1.3.
Gute Zeit für: Ausbruch aus der Routine des Alltags, plötzliche oder spannende Begegnungen, Abwechslung im Liebesleben, neues Hobby, neues Outfit. Schlechte Zeit für: langweilig gewordene Beziehungen.

Merkur rückläufig vom 5.3. bis 28.3.
Gute Zeit für: Ausmisten, Schreibtisch abarbeiten, Papiere ordnen, längst überfällige Telefonate führen oder liegen gebliebene Briefe/Mails beantworten. Schlechte Zeit für: Verträge unterschreiben, PC oder Handy kaufen, Reisen, Verhandlungen aller Art.

Neumond am 6.3. um 17:04 Uhr
Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem. Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Sonne Konjunktion Neptun – exakt am 7.3.
Gute Zeit für: Ausspannen, Seele baumeln lassen, sich künstlerisch betätigen, Schwimmen, Sauna. Schlechte Zeit für: schwere körperliche Arbeit, Grundsteinlegungen, Neugründungen, Geschäftseröffnungen.

Sonne Konjunktion rückläufiger Merkur – exakt am 15.3.
Gute Zeit für: geistige Aktivitäten, Gespräche, Vorträge. Schlechte Zeit für: Hektiker und Gedankenlose (Gefahr des Verlustes wichtiger Akten, Dateien, Schriftstücke, etc.).

Venus Quadrat Mars – exakt am 21.3.
Gute Zeit für: knisternde, erotische Begegnung, Eroberungen, Einsatz zeigen für das, was man liebt, Versöhnung nach einem Streit. Schlechte Zeit für: plumpe Anmache, für Süßholzraspler und Zauderer.

 
(Hinweis: Die Exaktheit eines Aspekts bedeutet, dass er an diesem Tag seine stärkste Wirkung hat. Durch das Zusammenspiel mit anderen Aspekten können die beschriebenen Themen aber auch schon Tage davor und danach ausgelöst und damit wirksam werden).
 
 
Eher gute Zeiten für wichtige Vorhaben
4.3., 12.3., 18.3., 31.3.

Eher schwierige Zeiten für wichtige Vorhaben
2.3., 9.3., 22.3., 29.3.
 
 
Rückblick auf den Monat Februar 2019

Was eine Neumondphase mit Saturn-Pluto-Einfluss alles mit sich bringen kann, zeigte sich im Januar deutlich. Kaum ein Tag verging, an dem nicht irgendeine  Eilmeldung über die News-Ticker lief, häufig als „Katastrophe“ oder „Skandal“ betitelt. Ob nun Schnee-Katastrophe, Datenklau-Skandal, Shutdown, Brexit-Chaos oder arktische Kältewelle, - Langeweile kam nirgends auf...

Wenn ich in der letzten Monatsvorschau mutmaßte, dass der Januar 2019 einen Vorgeschmack auf das Jahr 2020 gibt, dann ist im Rückblick darauf schon reichlich von dem geboten worden, was der Saturn-Pluto-Zyklus von 1982 bis 2020 thematisiert.

Der Februar-Neumond ab 4.2. sieht dagegen vergleichsweise entspannt aus. Zwar gibt es in den kommenden vier Wochen weiterhin Saturn- und Pluto-Themen, die Herausforderungen mit sich bringen dürften, aber sie betreffen weniger die Neumond-Lichter Sonne und Mond, als vielmehr zwei andere „Gegenspieler“, nämlich Venus und Mars.

Der Waage-Aszendent im Neumondhoroskop macht Venus zur Phasenherrscherin  und rückt wieder einmal das Thema 'Partnerschaft und Beziehungen' in den Mittelpunkt. Ein weiterer Fokus richtet sich auf das 4. Haus (Heimat, Herkunft, Familie, Wohnen), denn der Neumond fällt, zusammen mit Saturn und Pluto, ins 4. Haus. Hier kann es zu Drucksituationen kommen, vielleicht im Zusammenhang mit einem Umzug oder anderen Wohnungsangelegenheiten.

Auch innerhalb der Familie oder das Heimatland betreffend könnten Entscheidungen anstehen, die nicht leichtfallen, aber immer drängender und letztlich zwingend erforderlich werden. Ein Anteil möchte bewahren, was ist, der andere möchte „befreiende Veränderungen“. Wer zu starr am Status quo festhält läuft Gefahr, sich zu isolieren. Besser wäre es im Dialog mit sich und anderen zu bleiben, denn es gibt Wege, Veränderungen zuzulassen, gar zu genießen, ohne das Bewahrenswerte gänzlich zu verlieren.

Der Wassermann-Neumond steht nicht nur im 4. Haus, er steht auch in Konjunktion zu Merkur/Lilith sowie im Sextil zu Jupiter. Die Zeichen dieser Zeitqualität stehen also durchaus auf Veränderung, Befreiung, Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit. Astrologisch gesehen, übernimmt zudem auch der Mars diesen Part, denn er wird am 13.2. in Konjunktion zu Uranus stehen.

„Hannemann geh' du voran!“ könnte Phasenherrscherin Venus zu Mars sagen, denn auch sie, die eigentlich Bindungswillige im Tierkreis, wird noch mit Uranus in Berührung kommen. Aber vor dieser befreienden Begegnung müssen Venus und Mars noch einige Herausforderungen meistern. Dies kann sich sowohl im Beziehungsleben und im Bereich der Finanzen (beides Venus-Entsprechungen), als auch in Bereichen, die Tat- und Durchsetzungskraft (Mars) erfordern, widerspiegeln.

Der Plot dieser Neumondgeschichte könnte in etwa so aussehen:

Venus ist gerade in den Steinbock gewandert (3.2.) und beschließt, ab jetzt den Gürtel enger zu schnallen. Sie will sparsamer sein, abnehmen und ihre Beziehung auf „Herz und Nieren“ prüfen. Ihr Partner Widder-Mars erholt sich derweil von einer Krise (Mars-Pluto-Quadrat, 2.2.), die ihn ordentlich gebeutelt hat. Eine solche Schmach will er nicht noch einmal erleben und beschließt, sich ab jetzt lästiger Pflichten zu entledigen und sich mehr Freiheiten zu gönnen. Er will wieder in seine Kraft kommen und sich vor allem rechtzeitig wehren, wenn ihn jemand einengen will.

Venus' Bestrebungen, die Beziehung zu festigen, indem sie an deren Schwachstellen arbeiten will, schmecken Mars gar nicht. Deshalb setzt er zum Befreiungsschlag an (Mars-Uranus-Konjunktion, 13.2.), haut ab und lässt sich auch am Valentinstag nicht blicken. Steinbock-Venus findet dies empörend und verkündet ihm umgehend die Trennung (Venus-Saturn-Konjunktion, 18.2.).

In der Zwischenzeit ist Mars aber im Stier gelandet und bereut seinen Ausbruch. Er will zurückkommen, doch jetzt ist Venus in der Krise (Venus-Pluto-Konjunktion, 23.2.). Sie will allein sein, loslassen lernen, braucht Bedenkzeit und ihre Ruhe. Diese Auszeit ist am 1.3. vorbei (Venus-Uranus-Quadrat), als sich die beiden zufällig treffen und beschließen, es noch einmal - in sehr lockerer Form - miteinander zu versuchen.

"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf". Willy Brandt

 Weiter zurückliegende Monate finden Sie hier: Sternwelten


 

Telefonnummer +49(0)30-89 50 22 38 ggf. Anrufbeantworter
E-Mail kontakt@astrologie-in-berlin.de