Home Kontakt Impressum Passwort Feedback Mailing-List Horoskopanalysen FAQs 1.Haus 2.Haus 3.Haus 4.Haus 5.Haus 6.Haus 7.Haus 8.Haus 9.Haus 10.Haus 11.Haus 12.Haus
 

Die Adresse für seriöse
Astrologie

Astrologie-in-Berlin

 
Beginnen Sie mit dem 1.Haus !  

Sie befinden sich im 3. Haus !
Die astrologische Zeitqualität immer am 1. des aktuellen Monats hier

Allen Leserinnen und Lesern ein gutes Jahr 2020!

 
3. Haus, Tierkreiszeichen Zwillinge, Planet Merkur
Im dritten Haus geht es um die Welt der Sprache, um Kommunikation, um Information und die Fähigkeit zu lernen und Wissen weiterzugeben. Auch das nächste Umfeld eines Menschen oder eines Projektes, regional oder geistig gesehen, kann anhand des dritten Hauses näher beleuchtet werden.
 
Zum dritten Haus gehört deshalb alles, was mit einem alltäglichen Informationsaustausch zu tun hat. Wie kann ich jemanden schriftlich oder telefonisch erreichen? Sie finden hier deshalb  Telefon- Nummer sowie die E-Mailadresse von Astrologie-in-Berlin und Mona Riegger.
 
Natürlich informieren wir Sie im dritten Haus auch über Interessantes, wie z.B. Vorträge, an denen Sie spontan teilnehmen können oder über Lesenswertes, wie "Guten Zeiten-Schlechte Zeiten - astrologisch" von Mona Riegger, das monatlich als Print im Magazin SEIN erscheint.
 
 
   Neuestes Buch!
 
 
 
 
    Handbuch der modernen Stundenastrologie
    Fragen, Begegnungen, günstige Termine
   Autorin: Mona Riegger, Chiron Verlag, 2009
     Bestellmöglichkeit hier: Handbuch
 
   IN MEMORIAM      Beate Metz  (20.11.1959-10.8.2009)
    Sanfte Rebellin und Hüterin weiblicher Weisheit. Ihre Pallas-Merkur-Jupiter-Energie
   brachte dieses Buch mit auf den Weg.
 


Überblick für den Monat Februar 2020

In den ersten drei Wochen des Monats herrscht unter Wassermann-Neumond noch betriebsame Unruhe, danach wird es ruhiger. Zumindest dort, wo kein Karneval gefeiert wird. Am Faschings-Sonntag (23.2.) beginnt nämlich der Fische-Neumond, dessen Themen sich deutlich von denen des Wassermann-Neumondes unterscheiden. Nur ein Thema haben sie gemeinsam: die Liebe!

Der Waage-Aszendent im Neumondhoroskop macht die Venus zur Phasenherrscherin und damit zum wichtigsten Planeten für die Zeit vom 24.1. bis 23.2. Waage/Venus-Themen wie Diplomatie, Stilfragen, Verbindungen und Beziehungen aller Art und natürlich die Liebe, rücken in den Brennpunkt. Die Venus steht zudem stark im Zeichen Fische, allerdings in Konjunktion zu Neptun und im Quadrat zu Mars. Eine Konstellation, die selbst Singles, die Single bleiben wollen, schwach werden lässt, denn von Traumfrauen und -männer scheint es jetzt nur so zu wimmeln. Doch Vorsicht, bei einer derart neptunisierten Venus ist selten alles Gold was glänzt! Wer vorwiegend im Internet Kontakte knüpft, sollte deshalb besser dreimal prüfen, ob er/sie nicht gerade einem „fake-account“ aufsitzt oder auf andere Weise vom Gegenüber belogen wird.

Eine Venus-Neptun-Konjunktion zeigt gerne mal Situationen an, die zu schön sind, um wahr zu sein. Aber es soll ja sogar Träume geben, die wahr werden. Deshalb muss nicht alles Schöne, was einem unter Venus/Neptun widerfährt, kritisch hinterfragt werden. Wer aber hofft, dass dieses Schöne bleibt, dürfte enttäuscht werden, denn Neptun symbolisiert auch alles Vage und Flüchtige.

Das Mars-Quadrat zu Venus/Neptun zeigt an, dass sich ein möglicher Konfliktstoff derzeit leicht zu einem handfesten Streit entzünden kann. Schütze-Mars im 3. Haus symbolisiert den Rechthaber, den Besserwisser, den Überzeuger oder gar den Missionar. Sein Gegenüber, die Venus, die im Zeichen Fische eigentlich nur ihre Ruhe haben will, wird von Mars nicht in Ruhe gelassen. Er will diskutieren, belehren, notfalls auch streiten, während Fische-Venus am liebsten abtauchen würde. Hier einen Kompromiss zu finden, fällt schwer. Wer derzeit also jemanden sehr leidenschaftlich von etwas überzeugen will, aber auf taube Ohren stößt, sollte besser bis zur nächsten Neumond-Phase ab 23.2. warten. Eine Wiederaufnahme abgebrochener Gespräche ist bei einem rückläufigen Merkur (17.2.-10.3.) nicht nur möglich, sondern auch stimmig und passend.

Der Neumond fällt dieses Mal ins 4. Haus, doch Sonne und Mond stehen dort nicht alleine. Sie haben reichlich Gesellschaft, denn Jupiter, Saturn, Pluto und Merkur tummeln sich dort auch. Ein weiterer Fokus richtet sich also auf Themenbereiche des 4. Hauses wie Heimat, Herkunft, Wohnen und Familiäres. Jupiter, an der Spitze des 4. Hauses, gibt den Ton an und setzt auf Verbesserung und Erweiterung. Wenn es z.B. um den Wohnbereich ginge, würde Jupiter Platzmangel monieren, Saturn und Pluto wären fürs Entrümpeln zuständig und die drei Wassermann-Planeten Sonne, Mond und Merkur, fürs Umgestalten. Da der Neumond auch noch im Quadrat zu Uranus steht, wäre es mit einer Renovierung, nebst Möbel verrücken, wohl kaum getan. Hier müsste man stattdessen sehr aufpassen, dass am Ende nicht aus Versehen tragende Wände entfernt würden und plötzlich Einsturzgefahr herrschte.

Eine Neumond-Phase mit Uranus im Quadrat zu Sonne und Mond geht selten ohne Überraschungen, Planänderungen oder gar Turbulenzen einher. Da Wassermann an sich schon ein unruhiges Zeichen ist, könnte das Uranus-Quadrat sogar noch für Aufregungen sorgen, die die Nerven deutlich überstrapazieren. Balsam für die Seele bieten dann aber noch Venus und Neptun, die sicher zu zeitweiligem Rückzug bzw. zum Abtauchen raten würden.

„Licht und Luft heilen, und Ruhe heilt, aber den besten Balsam spendet doch ein gütiges Herz“. Theodor Fontane

Ergänzungen zum Text finden Sie hier: Sternwelten

Gute Zeiten, schlechte Zeiten - astroLOGISCH - Februar

Vollmond Löwe/Wassermann – exakt am 9.2. um 8:33 Uhr

Merkur Sextil Uranus – exakt am 5.2.
Gute Zeit für: Unkonventionelle Lösungen, gekonntes Improvisieren. Schlechte Zeit für: Langweilige und stumpfsinnige Tätigkeiten.

Venus Konjunktion Chiron – exakt am 10.2.
Gute Zeit für: Selbstzweifel u. Kritik am eigenen Aussehen ernsthaft hinterfragen, sich mit alten seelischen Verletzungen auseinandersetzen. Schlechte Zeit für: das Aufwärmen gescheiterter Beziehungen.

Merkur rückläufig vom 17.2. bis 10.3.
Gute Zeit für: Ausmisten, Schreibtisch abarbeiten, Papiere ordnen, längst überfällige Telefonate führen oder liegen gebliebene Briefe/Mails beantworten. Schlechte Zeit für: Verträge unterschreiben, PC oder Handy kaufen, Reisen, Verhandlungen aller Art.  

Neumond am 23.2. um 16:32 Uhr
Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem. Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Sonne Konjunktion Rückläufiger Merkur – exakt am 26.02.
Gute Zeit für: Geistige Aktivitäten, Überarbeitung von Niederschriften, Vertragsentwürfen oder Vortragsthemen, Wiederaufnahme verschobener Gespräche. Schlechte Zeit für: Hektiker und Gedankenlose (Gefahr des Verlustes wichtiger Akten, Dateien, Schriftstücke).

Venus Quadrat Pluto – exakt am 28.2.
Gute Zeit für: Ehrliche Aussprachen zwischen Liebenden, Tabuthemen ansprechen, endlich loslassen können. Schlechte Zeit für: Verletzende Streitgespräche in Liebesbeziehungen (Gefahr von übersteigerter Eifersucht und Zwanghaftigkeit).

 
(Hinweis: Die Exaktheit eines Aspekts bedeutet, dass er an diesem Tag seine stärkste Wirkung hat. Durch das Zusammenspiel mit anderen Aspekten können die beschriebenen Themen aber auch schon Tage davor und danach ausgelöst und damit wirksam werden).
 
 
Eher gute Zeiten für wichtige Vorhaben
2.2., 9.2., 22.2., 24.2., 29.2.

Eher schwierige Zeiten für wichtige Vorhaben
7.2., 13.2., 20.2., 27.2.
 
 
Rückblick auf den Monat Januar 2020

Der Neujahrstag 2020 fällt in eine fulminante Neumondphase, die am 26.12. mit einer Ringförmigen Sonnenfinsternis begann. Wer sich in dieser Zeit etwa in Indien, Sri Lanka oder an der Ostküste Sumatras aufhielt, konnte den funkelnden Feuerring um die verfinsterte Sonne live erleben. Für die Daheimgebliebenen funkelten zu Neumond mit SoFi immerhin die Weihnachtssterne…

Das Neumondhoroskop ist mit einem Schütze-Aszendenten und dessen Herrscher Jupiter in Konjunktion zum Neumond tatsächlich ein gebührender Auftakt für Jupiters „Pilger“-Reise durch den Steinbock. Bevor es für ihn bald nur noch Wasser und Brot gibt, darf noch einmal so richtig geschwelgt und geschlemmt werden. Da der jupiterbetonte Neumond sowie Schütze-Merkur im „prominenten“ 1. Haus stehen, ist auch für reichlich himmlische Publicity gesorgt. Diese dürfte allerdings erst in zweiter Linie Jupiter gelten. Im Januar stehlen ihm nämlich zwei andere astrologische Schwergewichte die Show: Saturn und Pluto!

Für das Highlight 2020 schlechthin, könnten die Rahmenbedingungen aber kaum besser sein. Mit Pauken und Trompeten, himmlischen Chören und hoffnungsfroh geschmettertem Halleluja (Schütze/Jupiter), wird eine Zeitenwende eingeläutet, die am 12. Januar 2020 ihren kalendarischen Anfang nimmt. Ihre Schatten warf sie allerdings schon länger voraus (siehe Januar-Text 2019). Jetzt steht die Saturn-Pluto-Konjunktion 2020 quasi vor der Tür.

Saturn und Pluto treffen alle 34-38 Jahre aufeinander. Im Rückblick auf die Geschichte, kann die Zeit zwischen ihren Konjunktionen durchaus als Ära bezeichnet werden, die sich von der vorherigen eklatant unterscheidet. 1914-1947 war die Ära zweier Weltkriege, 1947-1982 folgte die Ära Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, aber auch kalter Krieg und Wettrüsten, mit drohender Gefahr eines Atomkrieges. In die Saturn/Pluto-Phase von 1982 bis 2020 fällt u.a. die Ära der digitalen Revolution, die Erderwärmung/Klimawandel, die EU-Gründung, mit inzwischen 18 weiteren Mitgliedsstaaten sowie das weltweite Erstarken nationalistischer Bewegungen.

Am 12. Januar 2020 beginnt eine neue Ära, die wiederum am 2. Februar 2054 endet. Gleich zu Beginn dieser Zeitphase wird Großbritanien am 31.1. wohl doch aus der EU austreten. Dass dies, nach dreijährigem Bestreben, erst in der neuen Saturn/Pluto-Phase gelingt, kann durchaus als „Blaupause“ dafür gesehen werden, dass Nationalismus ein prägendes Phänomen dieser Ära sein wird. Inklusive weiterer Austritte aus der EU! Auch die im Dezember beim EU-Gipfel vereinbarte „Klimaneutralität bis 2050“, zählt zur neuen Ära und wird zweifelsohne in die Geschichte eingehen. Weitere Themen/Ereignisse/Entwicklungen werden hinzukommen, die derzeit noch gar nicht absehbar sind.

In die durchaus seltenen Neumondphasen, mit Sonne und Mond im 1. Haus, fallen überdurchschnittlich häufig geschichtsträchtige Ereignisse. Obwohl eine Neumondphase eher mundane, überpersönliche Themen umreißt, kann das Wissen darum auch von jedem Einzelnen von uns genutzt werden. Im Einklang mit der Zeitqualität ist man dann, wenn man sich für das nächste halbe Jahr, d.h. bis zur nächsten Sonnenfinsternis, nur realistische und gut durchdachte Ziele steckt (Steinbock-Neumond). Selbstvertrauen und Durchsetzungsfähigkeit sollten optimiert (Jupiter/Sonne/Mond in 1) sowie Wissen erweitert, bzw. weitergegeben werden (Schütze-Merkur in 1). In finanziellen Dingen sollte man Risiken meiden und eher bewahrend agieren (Saturn/Pluto in 2). Partnerschaften dürften kleine, aber auch größere Veränderungen guttun, und Singles, mit Partnerwunsch, ein Strategiewechsel bei der Suche (Venus Quadrat Uranus).

„An der Schwelle des neuen Jahres lacht die Hoffnung und flüstert, es werde uns Glück bringen.“ Alfred Tennyson, Britischer Dichter (1809-1892)

 Weiter zurückliegende Monate finden Sie hier: Sternwelten


 

Telefonnummer +49(0)30-89 50 22 38 ggf. Anrufbeantworter
E-Mail kontakt@astrologie-in-berlin.de