Home Kontakt Impressum Passwort Feedback Mailing-List Horoskopanalysen FAQs 1.Haus 2.Haus 3.Haus 4.Haus 5.Haus 6.Haus 7.Haus 8.Haus 9.Haus 10.Haus 11.Haus 12.Haus
 

Die Adresse für seriöse
Astrologie

Astrologie-in-Berlin

 
Beginnen Sie mit dem 1.Haus !  

Sie befinden sich im 3. Haus !
Die astrologische Zeitqualität immer am 1. des aktuellen Monats hier

Nächster Vortrag: 21. November 2018, 20 Uhr, in Berlin

 
3. Haus, Tierkreiszeichen Zwillinge, Planet Merkur
Im dritten Haus geht es um die Welt der Sprache, um Kommunikation, um Information und die Fähigkeit zu lernen und Wissen weiterzugeben. Auch das nächste Umfeld eines Menschen oder eines Projektes, regional oder geistig gesehen, kann anhand des dritten Hauses näher beleuchtet werden.
 
Zum dritten Haus gehört deshalb alles, was mit einem alltäglichen Informationsaustausch zu tun hat. Wie kann ich jemanden schriftlich oder telefonisch erreichen? Sie finden hier deshalb  Telefon- Nummer sowie die E-Mailadresse von Astrologie-in-Berlin und Mona Riegger.
 
Natürlich informieren wir Sie im dritten Haus auch über Interessantes, wie z.B. Vorträge, an denen Sie spontan teilnehmen können oder über Lesenswertes, wie "Guten Zeiten-Schlechte Zeiten - astrologisch" von Mona Riegger, das monatlich als Print im Magazin SEIN erscheint.
 
 
   Neuestes Buch!
 
 
 
 
    Handbuch der modernen Stundenastrologie
    Fragen, Begegnungen, günstige Termine
   Autorin: Mona Riegger, Chiron Verlag, 2009
     Bestellmöglichkeit hier: Handbuch
 
   IN MEMORIAM      Beate Metz  (20.11.1959-10.8.2009)
    Sanfte Rebellin und Hüterin weiblicher Weisheit. Ihre Pallas-Merkur-Jupiter-Energie
   brachte dieses Buch mit auf den Weg.
 


Überblick für den Monat August 2018

Eine Finsternis kommt selten allein. Zumindest in diesem Sommer folgt auf Sonnen- und Mondfinsternis im Juli gleich die nächste am 11. August. Es ist zwar  „nur“ eine partielle Sonnenfinsternis, die sogar weniger plutonisch anmutet wie die letzte, aber SoFi bleibt eben SoFi. Will heißen, ihre Neumondthemen wirken intensiver und länger …

Während ich diesen Text am 20.7. schreibe, sind wir noch mitten in der „heißen Phase“ zwischen plutonischem Neumond vom 13.7. und "Blut"-Vollmond (Mondfinsternis) am 27.7. Inzwischen ist schon einiges passiert, was man „historisch“ nennen könnte. Deutschlands WM-Aus in der Vorrunde, Trumps „Best friends“-Treffen mit Putin sowie die Ankündigung von „Ankerzentren“ ab August, um nur drei zu nennen. Sie, und noch vieles andere mehr derzeit, passen hervorragend in die Pluto-Kiste, in die alles gepackt werden kann, was mit schmerzhaftem Loslassen, mit Macht- und Ohnmachtsgefühlen und/oder mit tiefgreifenden Wandlungen zu tun hat. Bis zum Wechsel der Neumondphase am 11.8. dürfte der Boden bereitet und die Saat gesät sein, deren Früchte wir in ca. sechs Monaten ernten können. So lange wirkt ein Finsternis-Neumond noch nach.

Am 11. August beginnt der Löwe-Neumond, in unseren Breitengraden mit einem Waage-Aszendent. Venus wird Phasenherrscherin, sie steht in ihrem Domizilzeichen Waage und somit stark. Allerdings ist sie Teil eines T-Quadrats mit Saturn und Chiron, was Herausforderungen in Beziehungen aller Art anzeigt. Da Venus im 12. Haus steht und dort eher „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“ agiert, dürften vor allem Beziehungen, in denen es Heimlichkeiten gibt, davon betroffen sein.

Wer also in einer heimlichen Beziehung steckt oder seinem Partner/seiner Partnerin anderweitig Dinge verschweigt, könnte in dieser Neumondphase zumindest in eine Art Zwickmühle (beichten oder alles abstreiten?) geraten. Da auch Geschäftspartner sowie Parteien- und Staatenbündnisse von Venus symbolisiert werden, ist es gut möglich, dass auch hier Dinge ans Licht kommen, die die Partnerschaft oder das Verhältnis zu deren Kunden, Wählern, Bürgern erheblich belasten.

Mit Venus im 12. Haus ist aber auch der Rückzug eines Partners möglich, entweder durch innere Aufkündigung der Partnerschaft oder eventuell auch aus gesundheitlichen Gründen (Venus Oppo Chiron in 6). Sowohl Waage-Venus als auch Steinbock-Saturn sind in ihren eigenen, kardinalen Zeichen sehr stark gestellt. Was jetzt geschieht, ist daher kaum eine Frage von Glück oder Pech haben, sondern eher eine Art Prüfung. Geprüft wird, ob das Fundament einer Partnerschaft solide und haltbar ist oder ob es eher auf Sand gebaut und daher brüchig und wenig zuverlässig ist.

Was unter Steinbock-Saturn Bestand haben will, muss von Ehrlichkeit, Charakterstärke, Verantwortungsbereitschaft und Standfestigkeit getragen sein. In Konfliktsituationen eignes Fehlverhalten einfach abzustreiten, ist weder für Steinbock-Saturn noch für Waage-Venus (Liebe, Wertschätzung, Stil) eine Option. Das Quadrat zwischen beiden zeigt vielmehr an, dass zuerst die Missstände in Partnerschaften aufgedeckt und bearbeitet werden müssen, bevor ein weiterer, gemeinsamer Weg möglich wird. Genauso gut könnte sich aber auch die Entscheidung zur Trennung als stimmig erweisen, wenn deutlich wird, dass es im Miteinander der Partner sowohl an Saturn- also auch an Venus-Qualitäten mangelt.

Der Löwe-Neumond steht im Neumondhoroskop zusammen mit Merkur im 10. Haus. Einmal davon abgesehen, dass das 10. Haus Überpersönliches, wie die Gesellschaft oder die Regierung symbolisiert und deshalb zu erwarten ist, dass – zumindest im Hintergrund – einiges passiert, eignet sich die Zeitqualität auch sehr gut dafür, sich mit seinem beruflichen Fortkommen zu beschäftigen. Auf Fragen wie: „Wo will ich beruflich hin? Was ist meine Berufung? Welchen Platz will ich in der Gesellschaft einnehmen?“ lassen sich bis zum nächsten Neumond (9.9.) sicher ein paar brauchbare Antworten finden.

„Ehrlichkeit, Charakter, Integrität, Vertrauen, Liebe und Loyalität bilden das Fundament für persönlichen Erfolg“.

Karl Pils (Wirtschaftsjournalist, Unternehmer,  Marktforscher)

Ergänzungen zum Text finden Sie hier: Sternwelten

Gute Zeiten, schlechte Zeiten - astroLOGISCH - August

Vollmond Fische/Jungfrau – exakt am 26.8. um 13:56 Uhr

Mars Quadrat Uranus – exakt am 2.8.
Gute Zeit für: Durchbrüche aller Art, Befreiungsschläge, Kehrtwenden, sich einen besonderen Kick gönnen. Schlechte Zeit für: Gestresste (Unfallgefahr), für diszipliniertes Arbeiten.

Venus Trigon Mars – exakt am 8.8.
Gute Zeit für: Knisternde Begegnungen, Einsatz zeigen für das, was man liebt, Stil sicheres Auftreten. Schlechte Zeit für: Plumpe Anmache, Geschmacklosigkeiten.

Sonne Konjunktion Merkur – exakt am 9.8.
Gute Zeit für: Geistige Aktivitäten, Gespräche, Verhandlungen, Vorträge, Schriftliches, Organisatorisches. Schlechte Zeit für: Hektiker und Gedankenlose (Gefahr des Verlustes wichtiger Akten, Dateien, Schriftstücke, etc.).

Neumond am 11.8. um 11:57 Uhr (Partielle Sonnenfinsternis)
Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem. Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Venus Quadrat Pluto – exakt am 26.8.
Gute Zeit für: Intensive, leidenschaftliche Erfahrungen, endlich loslassen können. Schlechte Zeit für: Machtspiele in Liebesbeziehungen (Gefahr von übersteigerter Eifersucht und Zwanghaftigkeit).

Merkur Quadrat Jupiter – exakt am 28.8.
Gute Zeit für: Ausgedehnte, sinnstiftenden Gespräche, den Blick auf die positiven und heilsamen Dinge des Lebens richten. Schlechte Zeit für: Ausgaben für Dinge, die niemand braucht.

(Hinweis: Die Exaktheit eines Aspekts bedeutet, dass er an diesem Tag seine stärkste Wirkung hat. Durch das Zusammenspiel mit anderen Aspekten können die beschriebenen Themen aber auch schon Tage davor und danach ausgelöst und damit wirksam werden).
 
 
Eher gute Zeiten für wichtige Vorhaben
5.8., 17.8., 19.8., 25.8., 27.8.

Eher schwierige Zeiten für wichtige Vorhaben
2.8., 10.8., 15.8., 21.8., 30.8.
 
Nächster Vortrag im Dharma Buchladen, Berlin, am
21. November 2018 um 20 Uhr.
 
(Mehr Infos in Haus 9)
 
 
Rückblick auf den Monat Juli 2018

Der Juli wartet nicht nur mit irdischen Highlights wie Sommerferienbeginn oder Fußball-Weltmeisterschaft auf, sondern auch mit kosmischen. Neben einer partiellen Sonnenfinsternis sowie einer totalen Mondfinsternis erreicht auch noch die Rückläufigkeitsphase des Mars' ihren spannungsgeladenen Höhepunkt. Also ziemlich viel los am Himmel und auf Erden, ob allerdings immer so freudvoll wie ein Ferienbeginn, bleibt fraglich...

Die erste Hälfte des Monats ist, wie schon im Juni-Text beschrieben, eher saturnisch geprägt. Die erwähnte Bleischwere in den Beinen oder diverse andere Blockaden (Merkur/Saturn) dürften auch so manchem Fußballspieler zu schaffen machen. Der Start in die WM war jedenfalls für die meisten Top-Favoriten alles andere als top. Da die saturnische Neumondphase erst am 13.7. endet, also nur zwei Tage vor dem WM-Finale, bleibt zu hoffen, dass sich manche Blockade noch lösen lässt. Wenn nicht, bleibt immer noch der saturnische Blick aufs Wesentliche und sein kleiner Trost: „Dabei sein ist alles! Egal, wie lange!“

Die am 13.7. beginnende Krebs-Neumondphase hat dagegen alles, was der vorigen fehlte und für ein WM-Finale unerlässlich ist: Dynamik, Intensität und Leidenschaft! Dieser Neumond steht nämlich in Opposition zu Pluto und dem nicht genug, er geht auch mit einer partiellen Sonnenfinsternis einher und steht zudem im 1. Haus. Drei Merkmale, von denen jedes für sich genommen schon ausreicht, um die Monate Juli/August als „besonders“ einzuschätzen.

Zur Erinnerung: 2017 stand der Krebs-Neumond ebenfalls im wichtigen 1. Haus, was eher selten vorkommt. In dieser Phase wurde die „Ehe für alle“ im Parlament beschlossen. Damals gab es aber keine Sonnenfinsternis und keinen Pluto in Opposition zum Neumond. Allein der Neumond im 1. Haus zeigte an, dass „Historisches“ passieren könnte.

In diesem Jahr bekommen die Krebs-Themen (Wohnen, Familie, Herkunft, Heimatland, etc.) eine eher schicksalhafte Note. Es kann zu enormen Drucksituationen kommen, die, je nach Vorgeschichte (ernsthafte Krisen, schwelende Machtkämpfe, Ohnmachtsgefühle, etc.), sogar eskalieren können.

„Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht“, heißt ein altes Sprichwort. Zwischen dem 13.7. (Sonnenfinsternis) und dem 27.7. (Mondfinsternis) ist die Gefahr deutlich erhöht, dass etwas irreparabel zu Bruch geht. Dies schafft zwar letztendlich Platz für Neues, geht aber mit viel Handlungsbedarf einher, der in der Ferienzeit weniger erwünscht sein dürfte.

An Vollmond mit Mondfinsternis, die in unseren Breiten sichtbar sein wird, steht auch noch der rückläufige Mars in Opposition zur Sonne, was stets den Halbzeit-Höhepunkt seiner ca. zweimonatigen Rückläufigkeit markiert. Was sich im ersten Monat an Frust, Wut oder auch Angst vor Aggressionen anderer im Unbewussten angesammelt hat, könnte sich nun einen Weg ins Bewusstsein suchen. In Form eines heftigen Streits, eines Zerwürfnisses oder auch nur als eine Art „reinigendes Gewitter“, das die innere Anspannung lösen hilft.

Bis Mars Ende August wieder direktläufig wird, kann die Zeit genutzt werden, die marsischen Kräfte in konstruktive Kanäle zu lenken. Mars steht im Wassermann, was andeutet, dass mehr Freiheit und Unabhängigkeit im Handeln Ziel der Übung sein dürfte. Wer sich diesbezüglich eingeschränkt oder häufig ausgebremst fühlt, kann diese Rückläufigkeitsphase sogar dafür nutzen, den einen oder anderen „Hemmschuh“ ein für allemal loszuwerden.

Die Mondfinsternis, bzw. die Opposition von Sonne zu Mond und Mars, findet auf 4 Grad Löwe/Wassermann statt. Die Sonne steht somit Grad genau auf dem Löwe-Aszendenten des Deutschland-Horoskops vom 3.10.1990. Ob ein Staatenhoroskop oder das eigene Geburtshoroskop, wer auf ca. 4 Grad Löwe, Wassermann, Stier oder Skorpion persönlichen Planeten oder den Aszendenten stehen hat, wird mit dieser Zeitqualität besonders korrespondieren. Von Zerreißproben, über Neuanfänge bis hin zu radikalen Wenden ist alles drin!

„Wenn das Alte nicht geht, kann das Neue nicht kommen!“ Chinesisches Sprichwort

(Anmerkung der Autorin: Diese Monatsvorschau wurde am 19.6.2018 geschrieben, da sie auch im Berliner Print-Medium "Magazin SEIN" erscheint und rechtzeitig zur Drucklegung fertig sein musste. Inzwischen ist leider klar, dass sich die Blockade - zumindest bei der deutschen Fußballmannschaft - nicht lösen ließ. Sehr schade, aber wer unter Saturns Zepter weiterkommen will, muss auch mit Bleifuß gewinnen können.)

 Weiter zurückliegende Monate finden Sie hier: Sternwelten


 

Telefonnummer +49(0)30-89 50 22 38 ggf. Anrufbeantworter
E-Mail kontakt@astrologie-in-berlin.de